Foto: Armin_Inglin

IMS - Integration macht Schule

Eine Gruppe ehrenamtlicher MitarbeiterInnen aus verschiedenen Alters- und Berufsgruppen, engagiert sich beim sogenannten IMS - Integration macht Schule.

Das Projekt wird an der Volksschule Altwilten in Innsbruck gemeinsam mit den dortigen Schülern durchgeführt.

Es trägt zur Verbesserung des interkulturellen Zusammenlebens zwischen ethnischen Gruppen, Religionen, Kulturen und Generationen bei.
 
Die im September 2009 neu beginnende 1. Klasse in der Volkschule Altwilten wurde mit einem (sozial-)pädagogischen, regelmäßigen Angebot zur individuellen und gemeinschaftlichen Förderung der deutschen Sprache begonnen.

Das Angebot wird in erster Linie von Schülern und Schülerinnen nicht deutscher Muttersprache angenommen.

Auf Grund der überraschend guten Erfahrungen wurde die Lernbegleitung nach der ersten Klasse fortgeführt und mit der nächsten ersten Klasse zusätzlich neu begonnen.

Das Fundament des pädagogischen Projekts besteht aus 4 Säulen:

- Von Montag bis Donnerstag wird nachmittags eine Stunde Lese- und Sprachförderung in Kleingruppen angeboten.

- Im Laufe des Schuljahres wird diese Aufgabe von den persönlichen Lesepaten übernommen.

- Monatlich wird ein bunter Spielenachmittag für die erweiterte Klassengemeinschaft (Geschwister, Freunde, ecc...) angeboten.

- Am Ende des Schuljahres gibt es ein interkulturelles Familienfest für die ganze Schule.