Different But One

Unter der Reihe "Different but One" stellen wir – beginnend mit März 2021 – jeden Monat Initiativen vor, wie Eintracht zwischen Menschen ganz unterschiedlicher Welten/Weltanschauungen gelingen kann.
 

Folge 4: Miteinander für Europa:

Seit 2004 sind hunderte verschiedener Bewegungen ökumenisch auf einem Befreundungsweg Miteinander für Europa unterwegs, quer über den Kontinent.
In der Reihe "Different but One" interviewt Egbert Amann-Ölz langjährige Player über ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Erlebnisse, wie Einheit in Verschiedenheit möglich ist, Abbau von Vorurteilen und gegenseitiges Wertschätzen gerade der Unterschiede als Geschenk, durch das auch die eigene Identität nochmals geschärft wird, mit der sich jede Person und Bewegung in das Miteinander FÜR ... einbringt.

Hier die 12min Kurzfassung.
 

Das gesamte Interview ist in einer 55min Fassung verfügbar:--->LANGFASSUNG-MfEU
Der Trailer bringt in 2 Minuten kurze Ausschnitte aus dem Interview:--->TRAILER-MfEU

Folge 3: Klara Sucher erzählt von ihrem Engagement in der Politik als gesellschaftliches Gestaltungsfeld gerade und auch mit Jugendlichen.

Folge 2: Christliche WG in Köln.
Im Herbst 2019 ging eine langjährige Idee in Köln on air: eine christliche Jugend-WG, die allen offensteht, die eine Erfahrung der Gemeinschaft im Füreinander und Miteinander für andere da zu sein machen. Die 5 jungen BewohnerInnen und Johannes, der in der WG sein Arbeitszimmer hat, zeigen uns auf, was möglich wird, wenn wir uns aufeinander einlassen ...

Und hier geht's zum kompletten Interview Kölner WG: --->>>LANGVERSION-WG

Folge 1: Interreligiöser Dialog
Die Innsbrucker Dialoggruppe Christentum-Islam trifft sich seit ca. 10 Jahren jeweils eine Woche, um gemeinsam den Glauben als Muslime und Christen und die Beziehung zueinander zu vertiefen. Den etwa 20 Personen aus Algerien, dem Iran, Tunesien, Israel, der Türkei, Österreich, Deutschland und der Schweiz geht es nicht nur um den theologisch-wissenschaftlichen Dialog, sondern um Vorurteile abzubauen und Vertrauen zu bilden, d.h. um einen "Dialog des Lebens". Die entstandenen Beziehungen haben echte Dynamik und hohe Qualität.

Und hier geht's zum kompletten Interview Innsbrucker Dialoggruppe: --->LANGVERSION

Kurze Einführung in die Serie von Egbert Amann-Ölz