Ferien - mal anders!

Am 15.7.2018 finden sich in Planina (Slowenien) ca 175 Kinder, Familien, Erwachsene aller Altersschichten - vorwiegend aus Österreich - ein um gemeinsam einen „speziellen Urlaub“ zu verbringen.

 

 

Im Bemühen, den jeweiligen Satz, der über die Tage hinweg den „Weg Marias“ nachzeichnet, in ihrem Leben Wirklichkeit werden zu lassen, verstehen Sie immer mehr, dass sie auf diese Art Jesus in ihrer Mitte „auferstehen“ lassen.

 

 

als auch bei den Kleinsten und den Erwachsenen spürbar, welche das Mariapolizentrum „Spes-Upanje“ bevölkern.

 

 

 

 

 

Bei gemeinsamer Schatzsuche, einem Besuch einer Höhle, einem Ausflug ans Meer sowie einer Stadtführung im nahegelegenen Ljubljana gibt es viele Möglichkeiten sich auf die/den Andere(n) einzulassen, zu unterstützen, zu helfen, zu teilen, einfach zuzuhören,…

 

 

Ist bei der Ankunft noch alles neu, fremd und ungewohnt, so helfen diese gemeinsamen Tage, dass am Ende alle bereichert, froh, mit vielen neuen Freunden abreisen und die Erfahrung der Woche in ihren Alltag mitnehmen.

 

Eine Teilnehmerin verfasst ihren Eindruck in Gedichtform:

Meine letzte Mariapoli war vor 17 Jahren
Spontan bin i mit meiner Familie hierher gefahren.
Slowenien war für uns ein unbeschriebnes Blatt
Mal sehen was die Fremde zu bieten hat.
Auf einer Mariapoli gibt’s immer viel Programm,
das wusst´ ich, und auch, dass ich mein Baby gut mitnehmen kann.
Doch - wie war nach all der Freuden Hallo -
alte Freunde wiedersehn und so
es ein Desaster beim ersten Abendessen
wir ließen uns so richtig stressen.
Mit verschütteten Bechern und dem heißen Tablett
voll auf die Hose, das fand niemand nett.
Alles war so laut und ungestüm,
wir hatten echt Mühe uns um Einheit zu bemühn.
Das Wandern am nächsten Tag gefiel uns gut
in der Schlucht auf Schatzsuche mit viel Mut.
So manche spontane Änderung war am Plan
Gott sei Dank, am Schluss kamen alle gut an.
Wir brauchten uns nicht zu plagen,
denn es wurde uns geholfen mit dem Kinderwagen.
Habe ich etwas fallen gelassen, auf den Boden,
hat´s sofort jemand aufgehoben.
Ich war Mariapoli-Erfahrungen von früher gewöhnt,
da hat man uns ein fertiges Programm gegönnt.
Hier musste ich rasch registrieren,
es geht ums Miteinander, nicht bloß konsumieren.

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: