News

In Audienz beim Papst

Generalversammlung der Fokolar-Bewegung in Audienz bei Papst Franziskus. Krisen als Chance. Authentizität und Realismus im Umsetzen des Gründungscharismas.

Am Samstag, 6. Februar, empfing Papst Franziskus in Privataudienz die 362 Teilnehmenden der Generalversammlung der Fokolar-Bewegung, eine Vertretung war in der Aula Paul VI. im Vatikan anwesend, die Mehrheit über Internet zugeschaltet.

Jesús Morán als Kopräsident wiedergewählt

Dies ist das zweite Mandat für Jesús Morán, dessen Hauptaufgabe es sein wird, Margaret Karram, die neu gewählte Präsidentin, zu unterstützen und mit ihr zusammenzuarbeiten.
 

Margaret Karram ist die neue Präsidentin der Fokolar-Bewegung

Margaret Karram, geboren 1962 in Haifa (Israel), wurde zur neuen Präsidentin der Fokolar-Bewegung gewählt.

Die Wahl, für die mindestens eine Zweidrittelmehrheit notwendig war, fand Sonntag, den 31. Januar, statt und wurde vom Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben bestätigt.
Die neue Präsidentin – nach dem Allgemeinen Statut der Bewegung immer eine Frau – wird die Bewegung in den nächsten sechs Jahren führen.

Beziehung Hoch 3 - Ein Online-Experiment

320 Teilnehmer*innen erleben ein besonderes Wochenende.

--->HIER-WEITERLESEN

Grußbotschaft vom ÖRK

Der Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) sendet Grüße an die Generalversammlung der Fokolar-Bewegung: "Ihr inspiriert unsere Gemeinschaften“.
 

Mosambik: Fazenda da Esperança

2019 wurde bei einer Überschwemmung in Mosambik die Fazenda da Esperança völlig zerstört. Sie konnte Dank der Unterstützung der Bewegung „Neue Familien" und der „Azione Mondo Unito" der Fokolar-Bewegung wiederaufgebaut werden.

Weltweite Solidarität in der Pandemie

In Mittel- und Südamerika. Eine Gütergemeinschaft, die Hoffnung erzeugt.

Syrien: Dienen und teilen um eine einzige Familie zu sein.

In zwei Städten an der syrischen Küste wirbt eine Gruppe von Freiwilligen aus der Fokolar-Bewegung für

Mit Mut das Leid der Menschheit umarmen

Schlussdokument der Generalversammlung der Fokolar-Bewegung und letztes Tagebuch

Abschlussdokument: in Arbeit

Gestern und heute haben die Teilnehmer*innen an der Generalversammlung intensiv daran gearbeitet, eine Reihe von Eingaben zu prüfen und darüber abzustimmen, in denen es um die künftige Arbeit und das Leben der Bewegung geht. Auch ein erster Entwurf für das Schlussdokument wurde erstellt.
Dabei geht es um die Orientierungs- und Handlungsrichtlinien für die nächsten sechs Jahre, die in den Arbeitsgruppen diskutiert wurden.

Seiten