News

Ein bedeutsamer Pakt

Tagebuch 2 vom 25. 01. 2021.

Der zweite Tag der Generalversammlung der Fokolar-Bewegung beginnt mit einem ökumenischen Gebet, das von Teilnehmenden aus verschiedenen Kirchen vorgetragen wird.

Generalversammlung der Fokolar-Bewegung

Beginn der Generalversammlung in einer feierlichen und familiären Atmosphäre.

Tagebuch 1 vom 24. Jänner 2021.

Ökumenischer Patriarch betont Sorge um das „gemeinsame Haus“

Der Rom-Besuch von Bartholomaios I. aus Anlass des internationalen Friedenstreffens stand auch im Zeichen der innigen Verbundenheit des Erzbischofs von Konstantinopel mit Sant’Egidio und mit der Fokolar-Bewegung.

Erschütterung über Fall von sexualisierter Gewalt in Frankreich

Fokolar-Bewegung sichert volle Kooperation zu.

Die Generalversammlung 2021

Hier finden Sie alle Berichte und Beiträge der vorangangenen Tage.

Libanon: Aufstehen aus den Trümmern

Nach der verheerenden Explosion in Beirut am Abend des 4. August beginnt die lokale Fokolar-Gemeinschaft zusammen mit dem Verein New Humanity sofort mit der dringendsten Nothilfe für die von der Katastrophe betroffenen Menschen.

--->VIDEO-BEITRAG

 

#In Time for Peace - Woche der geeinten Welt

Niemals zuvor war die Woche der geeinten Welt (WgW) gleichzeitig ein lokales und globales Ereignis.
 
Über 400 Mikro- und Makroveranstaltungen in 65 Ländern. Alles streng online. 
Samstag, 2. Mai, um 12.00 Uhr (UTC +2), das Live-Streaming "#InTimeForPeace Web Event".
 
Es gab eine unmenge an Angeboten.

Syrien - Stop Embargo

New Humanity, eine NGO der Fokolar-Bewegung, proklamiert eine Petition für den Frieden in Syrien.Inzwischen (Stand 20.5.) haben über 15.700 Personen unterschrieben.

Der Appell ging an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, an die Kommission und das Europäische Parlament. Viele politische, zivile und religiöse Autoritäten schließen sich an.

Gut verwurzelt in der Gegenwart

Maria Voce: Eine unerwartete Art und Weise, den 100. Geburtstag von Chiara Lubich zu feiern:
Gut verankert im Jetzt
 

Editorial im Osservatore Romano vom 3. April 2020

Für mich?

Herr, wenn du für mich gestorben bist,
wie könnte ich da noch an deiner Großmut zweifeln?
Und wenn ich an diese Liebe glauben darf,
glauben, dass ein Gott für mich gestorben ist,
wie sollte ich nicht alles versuchen,
diese Liebe zu erwidern?

Für mich: ein Wort, das die Einsamkeit der Einsamsten aufhebt,
das jedem armen, von aller Welt verachteten Menschen göttlichen Wert gibt.
Ein Wort, das jedem die Fülle schenkt und sie überströmen lässt auf den,
der die Botschaft der Freude noch nicht kennt
oder sie wieder vergessen hat.

Seiten