Anfangen braucht den Mut, alleine anzufangen und den Mut mit anderen anzufangen

Dienstag, 15. Januar 2019 - 18:45 bis 21:00

 

Eine Spiritualität der Einheit und des Dialogs leben lernen

Chiara Lubich, der Gründerin der Fokolar-Bewegung, kam im Hinblick auf die vielfältigen Aspekte des Lebens einmal folgende Inspiration:

„Die Liebe gleicht dem Licht. Wenn ein Lichtstrahl auf einen Wassertropfen fällt, bricht es sich in die Farben des Regenbogens, in sieben Farben des Lichts. Sie gleichen den vielfältigen Aspekten der Liebe und sind so Ausdrucksweisen des Lebens Jesu in uns.“

Die nachfolgenden Impulsabende möchten aus dem Blickwinkel der Spiritualität der Einheit die verschiedenen Aspekte des Lebens aufgreifen und diesen aus dem Evangelium inspirierten Lebensstil näher beleuchten.

Ort: Quo Vadis, Stephansplatz 6, 1010 Wien

Dienstag, 15. Jänner 18:45 – 21:00

„Anfangen braucht Mut, alleine anzufangen und den Mut mit anderen anzufangen"

Texte und Impulse zum Jahresbeginn

von

Klaus Hemmerle (1929 - 1994)
Theologe, Religionsphilosoph und Künstler

 

Kleiner Imbiss und Kennenlernen, Spiritueller Impuls, Erfahrungsaustausch.

Die Abende sind offen für alle, die auf die Spiritualität der Fokolar-Bewegung neugierig sind.

Verantwortlich: Sabine Krammel, Mag.a Annelies Strolz, Fokolar-Bewegung Wien Tel: +43.1.9 567 149 wien.f@fokolare.at, www.fokolare.at 

 

 

Veranstalter

Veranstaltungsort

Quo Vadis Wien

Stephansplatz 6
1010 Wien
Österreich

Weitere Events

Donnerstag, 21. März 2019 - 19:00
Mittwoch, 27. März 2019 - 19:00 bis 21:00