• Ich bin dabei, weil mich 1968 etwas gepackt hat.

    Gery de Stefano,

    Ergotherapeutin und Liedermacherin, Köln

  • Dieses Licht war so stark, dass es mich völlig umhüllte!

    Marco Tecilla,

    Der erste Fokolar

  • Ich bin dabei, weil ich an Gottes unendliche Liebe glaube.

    Franz Wyrsch,

    Pensionierter Bahnhofsvorstand

  • Ich bin dabei, weil ich glaube, dass wir die Welt verändern können.

    Noemi Ganarin,

    Studentin

  • Ich bin dabei, weil Spiritualität etwas in Bewegung setzt.

    Andrea Reuter,

    Sopranistin

  • Ich bin dabei, weil ich leidenschaftlich leben liebe.

Veranstaltungen

28. Mai 2019
Familenpfarre Linz
28. Mai 2019
Glöckl Bräu Graz
08. Juni 2019
Landes-Jugendhaus Losenstein
07. Juli 2019
Turnersee in Kärnten

Buchtipp

(K)eine Chance für Judas

Wie barmherzig dürfen wir Gott denken?

Film-Clips

#ZeroHunger in Indien

INDIEN/Mumbai: "ZeroHunger" Beispielprojekt zur Woche der Geeinten Welt.Nie mehr Notleidende, nie mehr Hunger, ausgehend vom eigenen Stadtviertel.Das ist die Herausforderung, die die Teens for unity von Mumbai (Indien) aufgegriffen haben und für die sie sich einsetzen: Sie sammeln Plastika

Aktuelles

#ZeroHunger

Die Kinder und Jugendlichen der Fokolar-Bewegung haben sich aufgemacht, gemeinsam mit der FAO für das UN-Ziel zu arbeiten, den Hunger in der Welt bis 2030 zu besiegen.