Buchtipps

Elisabeth Lukas - Pandemie und Psyche

Topaktuell in diesen angstbesetzten Zeiten

Ob wir wollen oder nicht: Die Folgen der Corona-Pandemie waren und sind einschneidend – und längst nicht überschaubar. Auch für die Seele, für die eigene Befindlichkeit. Ungewissheit und durchkreuzte Pläne, die Konfrontation mit Krankheit und Tod rufen Ängste und Depressionen, Aggressionen und Frustrationen hervor.
Die Realität auszublenden hilft nicht. Aber wie kann es gelingen, sich dem Leben mit seinen Herausforderungen, auch dieser Pandemie, zu stellen?

Elisabeth Lukas - Was wirklich zählt

Elisabeth Lukas weiß aus jahrzehntelanger Praxis:
Worte können gute Wegbegleiter sein. Zumal solche, die uns mit dem Leben konfrontieren, so wie es ist.
Und mit uns selbst: als Menschen mit einer Verantwortung, einzigartig, wertvoll.
Mit einer Aufgabe – und einem je besonderen Potenzial.
Denn Leben heißt: Lieben und Geliebt-Werden.

»Die Bereitschaft, notfalls auch Unangenehmes auszuhalten,
macht das Leben leichter;
die fehlende Bereitschaft macht es zur Katastrophe.«

»Versöhnung ist das Wunder, das Wunden schließt.«

Vater unser im Himmel

"Sein Himmel ist unter uns:
Hier unten, manchmal ganz unten,
begegnet uns ein mütterlicher Vater.
Jemand, der will, dass wir LEBEN:"

Das Gebet der Christenheit, neu ausgelegt und erschlossen von Ermes Ronchi:
ein Gebet mit Veränderungspotenzial.

Ronchis Ausführungen über das »Gebet Jesu« gelten als einer seiner tiefsten und schönsten Texte. Mehrfach neu aufgelegt, erscheinen sie jetzt auch in deutscher Sprache.

Ein Leben für die Einheit

Am 22. Januar 2020 jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Chiara Lubich (1920–2008). Sie ist bekannt als eine der spirituellen Leitgestalten unserer Zeit und als Gründerin der Fokolar-Bewegung. 2015 wurde der Seligsprechungsprozess eröffnet.

Madeleine Delbrêl - Die Biografie

Das internationale Standardwerk in deutscher Sprache, übertragen von der anerkannten Spezialistin Dr. Annette Schleinzer.

· Ein umfassender Einblick in das Leben und die Spiritualität Madeleine Delbrêls.

· Mit vielen neuen Informationen zum Leben der Künstlerin, Sozialarbeiterin und Mystikerin.

· Perspektiven für die Kirche von morgen.

Ermes Ronchi, Beten ist menschlich

Buch des Monats Juli

Beten ist ein Lebensthema mit ungeahnten Facetten. Der internationale Bestsellerautor Pater Ermes Ronchi öffnet Horizonte und geht Fragen nach:
Was ist eigentlich Beten? Erhört Gott wirklich? Was hat das Beten mit unserem Leben zu tun?

Ermes Ronchi ist überzeugt: Unser Leben selbst, unsere Sehnsucht und unsere Not sind schon Gebet. Und wenn wir bewußt den "Draht nach oben" suchen, verändert sich etwas. In uns. Mit Auswirkungen weit über uns hinaus.

(K)eine Chance für Judas

Mit seinem Bestseller »Judas, der Freund« hat der Jesuit Christoph Wrembek eine breite Diskussion ausgelöst: die Nachfrage ist groß, die Nachfragen auch. Es gibt bewegende persönliche Echos, viel Zustimmung von Fachleuten, aber auch Anfragen und Einwände und Fragen:

Elisabth Lukas, Frankl und Gott

Frankl und Gott - Elisabeth Lukas

Oft hinterfragt, jetzt systematisch dargelegt

· Wie stand Viktor E. Frankl (1905–1997), der bedeutende Neurologe und Psychotherapeut, Überlebender mehrerer Konzentrationslager, persönlich zum Glauben?
· Frankls Ansichten und Denkanstöße zum Glauben und zur Gottesfrage, anhand wichtiger Originalzitate verständlich aufbereitet von seiner renommiertesten Schülerin
· Informativ, mehr noch: in vielerlei Hinsicht inspirierend für die eigene Existenz

Dieses Buch schließt eine Lücke und gibt Antwort auf die Suche vieler Menschen in unserer Zeit

KLAUS HEMMERLE - Himmel zwischen uns

Klaus Hemmerles Leben (1929-1994) und seine Erkenntnisse bilden eine große Vision, einen Lösungsansatz für die Herausforderungen einer global verunsicherten Menschheit.

FILM-TRILOGIE über den genialen Freiburger Religionsphilosophen und späteren Aachener Bischof, bedeutend für unsere Zeit, für unser Denken und für eine Kirche, geeint in Vielfalt.

TEIL I: 39 min
„Leben geht umgekehrt“
- Hemmerles Antwort auf Terrorismus, Krisen, Krieg

TEIL II: 41 min
„Denken geht simultan“
- Hemmerles Impulse künftiger Welt-Werte

Chiara Lubich, Kirche werden

"Kirche", ein Wort das unterschiedliche Empfindungen hervorruft ... In einer Zeit des Umbruchs lenken die Gedanken und Erfahrungen von Chiara Lubich (1920-2008) den Blick auf die Frage: Wie kann "Kirche" mehr zu dem werden, was sie eigentlich ist: vielgestaltige, lebendige Gemeinschaft, beseelt vom Geist Gottes, dynamisches Unterwegsein mit Jesus unter uns - im Dienst an der Welt, an den Menschen?

ISBN: 978-3-7346-1164-3 Ladenpreis € 8,30

Seiten