Was und Wie, wenn ohne Gott?

Gottlos werden oder Gott loswerden?

Wer heute aktiv mit Gott leben will, muss feststellen, dass sich die Vorzeichen dieser Beziehung stark verschoben haben. Es gibt äußere, wie innere Veränderungen. Kurzum, es ist heute anders mit Gott zu leben, wie noch vor wenigen Jahrzenten. Dass dies eine wichtige kulturelle Entwicklung ist, spüren nicht nur religiös verankerte Menschen.

Darum geht es bei diesem Dresdner-Kongress: Gottglaubende, Sympatisanten und Gottferne vergewissern sich über ein gesitliches Leben auf der Höhe der Herausforderungen.
Herzliche Einladung.

 

Autor / Fotograf:

Weitere Clips

Gelebte Gschwisterlichkeit - Australien, Brasilien, Madagaskar

Etwas, was wir in diesen Monaten der Pandemie gelernt haben, ist, dass das Leben – unseres und auch jenes unserer Gemeinschaften – auch unter schwierigen Bedingungen nicht stehenbleibt. Es kommt darauf an „wie“ wir die Dinge tun und wie wir die Situationen angehen ...

Gelebte Geschwisterlichkeit

Gelebte Geschwisterlichkeit in den Vereinigten Staaten, in Pakistan und auf den Philippinen. Überall kümmern sich Menschen durch „kleine“ Aktionen um Andere.

Nigeria - #dare to care in Aktion

In Nigeria - und überall auf der Welt - gibt es Menschen, die an die Kraft der Liebe Gottes in der Gesellschaft glauben. Sie setzen sich für das Gemeinwohl ein und sind "aktive Bürger".