Luther lesen – Die zentralen Texte

Der Autor: Dr. theol. Martin H. Jung ist Professor für Historische Theologie, Kirchengeschichte und Ökumenische Theologie an der Universität Osnabrück

Bisher liegen seine Schriften in Editionen vor, die meist nur für Fachleute geeignet sind. Erstmals sind nun in einem Band zentrale und grundlegende Texte des Reformators versammelt. Mit informativen Einleitungen führt Martin H. Jung in die Schriften ein und präsentiert sie in gut verständlicher Sprache. Ausgewählte zeitgenössische Bilder illustrieren einzelne Lebensstationen des Wittenbergers. Neben bekannten Texten wie den 95 Thesen stehen dogmatische und erbauliche, aber auch problematische Schriften u. a. über Türken und Juden. Sie eröffnen den Blick auf einen authentischen und leicht lesbaren Luther.

--->Bestellformular

Herausgegeben vom Amt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD)

Vandenhoeck & Rupprecht, 978-3-525-69005-5, 2017, 217 S., € 13,40

Weitere Buchtipps

Textkörper:
 
Der Titel ist zweideutig: Ist das Staunen nun "ungläubig" oder der Autor, Navid Kermani? Vermutlich ist beides irgendwie gemeint, aber ganz sicher ist es das zweite nicht. Wie das?
 
Textkörper:

Als ich das Buch ganz durchgelesen hatte, dachte ich darüber nach, dass der Untertitel "Warnsignale in der Partnerschaft erkennen" nicht ganz passend ist. Rino Ventriglia benennt zwar die Warnsignale, stellt aber vor allem die Merkmale einer gelungenen Beziehung heraus.

Textkörper:

Meine gewonnenen und verlorenen Kämpfe und die, die wir gemeinsam gewinnen werden.